Hausordnung Körner III

In der Schulordnung (SCHUG §43-50) sind die Pflichten der SchülerInnen festgehalten:

  • Verpflichtung zur regelmäßigen Teilnahme am Unterricht in einer den Erfordernissen entsprechenden Kleidung und unter Mitnahme der notwendigen Unterrichtsmittel.
  • Verpflichtung zur Bekanntgabe des Grundes für Fernbleiben oder verspätetes Eintreffen.
  • Gegenstände, die den Schulbetrieb stören oder die Sicherheit gefährden, dürfen nicht mitgebracht werden. Sie sind dem Lehrer auf Verlangen zu übergeben.

Hausordnung

 (Auf Beschluss des Schulforums vom 28.9.2017)

Unsere Schule ist eine große „Gemeinschaft‘. Damit diese auch funktioniert, muss man sich an bestimmte Richtlinien halten.

  1. PÜNKTLICHES ERSCHEINEN ZUM UNTERRICHT zwischen 7.25 Uhr und spätestens 7.35 Uhr, vor 7:25 keine Aufsicht
    Vorbereitung auf die 1. Stunde, in der Pause bereiten sich die SchülerInnen auf die nächste Stunde vor, nicht erst, wenn der/die LehrerIn bereits in der Klasse ist.
  2. HÖFLICHES BENEHMEN gegenüber LehrerInnen, MitschülerInnen und Reinigungspersonal. Achte besonders auf deinen Umgangston.
  3. VERMEIDE LÄRM! Laufen und Lärmen auf den Gängen sowie eigenständiger Stockwerkwechsel sind nicht erlaubt.
  4. PAUSE
    Fenster dürfen nur unter Aufsicht eines Lehrers geöffnet bzw. nur gekippt werden. Das Sitzen auf Fensterbrettern ist zu unterlassen. Schüler bleiben in ihrem Schulbereich
  5. ACHTE AUF SAUBERKEIT
    Vor jedem Klassenwechsel und nach Unterrichtsschluss (Bankfächer ausräumen, Sessel auf die Tische),im Schulgebäude Hausschuhe tragen! Reinlichkeit auch in den Klosettanlagen
  6. Jede/r SchülerIn ist für sein/ihr PERSÖNLICHES EIGENTUM selbst verantwortlich! Keine größeren Geldbeträge oder Wertsachen (wie elektronische Geräte) mitnehmen! Respektiere auch das Eigentum deiner MitschülerInnen (Fahrräder, etc.)
  7. Sämtliche Schuleinrichtungen sind mit Sorgfalt zu behandeln. Bei Beschädigungen sofort den Klassenvorstand verständigen. Alle Schüler sind verpflichtet, besondere Ereignisse, welche die Sicherheit gefährden oder Schaden anrichten, unverzüglich dem nächsten Lehrer, Direktor oder Schulwart zu melden.
  8. Handys müssen während der Unterrichtszeit abgeschaltet werden.
  9. Verlassen des Schulhauses während des Unterrichts ist verboten.
    Das bedeutet, dass auch vom Religionsunterricht abgemeldete SchülerInnen das Schulhaus NICHT MEHR verlassen dürfen. Findet der Religionsunterricht in der ersten Stunde statt, haben die abgemeldeten SchülerInnen PÜNKTLICH erst knapp VOR der 2. Stunde einzutreffen, findet der Unterricht in der 6. Stunde statt, ist das Schulhaus NACH DER 5. STUNDE UNVERZÜGLICH zu verlassen!
  10. Der Aufenthalt zwischen Vor – und Nachmittagsunterricht ist bis auf Widerruf in einer zugewiesenen Klasse gestattet.
    Die SchülerInnen dürfen sich in der zugewiesenen Klasse des Schulhauses aufhalten, um dort ihre Aufgaben zu machen bzw. die Jause einzunehmen. Sie werden dabei NICHT beaufsichtigt. Andere Aufenthaltsräume im Schulhaus sind NICHT vorgesehen. Um den Gefahren, die sich aus einer langen, unbeaufsichtigten Mittagspause ergeben entgegenzuwirken, kann diese vom nachfolgenden Lehrer/ von der nachfolgenden Lehrerin auf 20 Minuten verkürzt werden.
  11. Fahrräder dürfen nur auf den dafür vorgesehenen Plätzen im Schulbereich abgestellt werden.
  12. Kaugummikauen ist im Schulbereich untersagt! Ebenso gilt absolutes Rauch- und Alkoholverbot, auch in Schulnähe!

            13. Der Gebrauch des Internet ist nur mit Erlaubnis eines Lehrers/ einer Lehrerin gestattet.

  1. Versäumter Unterrichtsstoff wird am Nachmittag bei unentschuldigtem Fernbleiben vom Unterricht oder Zuspätkommen freiwillig nachgeholt!